Artikelformat

U4RC Rockracing made in USA – Jetzt auch in Österreich!

U4RC Rockracing made in USA
Anzeige
CARS & Details

Der nächste Streich des Team Stonerockers. Es ist mal wieder soweit, Österreich bekommt nach der ASTS (Austrian-Scale-Team-Series) ein neues und zusätzliches Format welches in den Bereich der RC-Crawler und Scaler fällt, genannt U4RC. Los gehts am Sonntag dem 19.4.2015 in Eisenerz, einen Tag nach der ASTS.

U4RC ist im Prinzip eine 1:10 Version der großen Ultra 4 Rennserie in den USA mit dem wohl bekanntesten King of the Hammers Rennen. Die Amis haben es uns vorgemacht, dass es auch im kleinen Format funktioniert, und daher haben wir von der ASTS und Rccrawler.at Crew in Zusammenarbeit mit U4RC.com entschieden auch in Österreich mit diesem Format eine etwas schnellere Art von Scale Offroad einzuführen.

U4RC Series Finale, 2.2 Limited Main, Glen Helen, Oct 18 2014

U4RC-AustriaWas ist U4RC nun genau?

Es ist Rockracing, eine Mischung aus Buggy und Crawler bzw. Scaler. Gefahren wird auf einem sehr anspruchsvollem Rundkurs mit einer Länge von etwa 100m, gespickt mit Sprüngen, Steine, Geröllhaufen, Löcher, Bäumen und allem was das Gelände und die Umgebung hergibt.

Was brauche ich da für ein Fahrzeug?

Im Prinzip geht jeder scaler in der Größe von 1:8 bis 1:12 entweder mit 1.9 oder 2.2 Zoll Bereifung.
Wirklich gedacht für diese Art von Rennen sind z.b: Axial Wraith, Axial Yeti, Axial Exo, Vaterra Twin Hammers usw. Ob euer Auto von den Abmessungen und Reifengrößen ins Reglement passen entnehmt ihr bitte aus dem angefügten Reglement.

Klassen:

Wir starten die erste U4RC Saison in 2 Klassen, 1.9 und 2.2 Zoll Bereifung. In den USA wird inzwischen in 4 Klassen gefahren, wird aber bei uns auch erst mit entsprechender Teilnehmerzahl interessant werden. Schnappt eure SCX oder was auch immer ihr als Scaler bewegt, befeuert ihn mit einem etwas schnellerem Motor, und schon kann es losgehen. Keine Angst, wir sind alle Neulinge auf dem Gebiet!

Auf euer kommen freut sich das gesamte Orga Team der ASTS und U4RC Austria

Am Schluss findet ihr noch Bilder wie so eine Strecke bzw. solche Fahrzeuge aussehen können, außerdem noch ein Video vom Glen Hellen Raceway U4RC Race sowie das aktuelle Reglement der U4RC Austria.


Österreichisches U4RC Reglement 2015

Über U4RC
Typische U4 Strecken haben ein Buggy ähnliches Layout, da hören aber die Gemeinsamkeiten auch schon wieder auf. Sehr Anspruchsvolle Sektionen mit Geröll, steile Auf- und Abfahrten verlangen einen sehr kontrollierten Gasfinger und einen kühlen Kopf. Klar ist, dass nicht der mit dem schnellsten Fahrzeug, sondern jener mit dem besten Gefühl für die Strecke und sein Fahrzeug ganz vorne landen wird.

Grundsätzliches übers Reglement
Zugelassen zu den Rennen werden nur typische Scaler oder Rockracer mit Allradantrieb und einen realistschen Aufbau, egal ob aus ABS, Lexan oder Rohrrahmen aus Kunststoff oder Metal. Nicht zugelassen sind Buggys, Shortcourse Trucks oder Comp Crawler sowie Fahrzeuge mit Motor on Axle. **Doppelstart in beiden Klassen mit entsprechendem Fahrzeug gern möglich.***

Typische Fahrzeuge für U4RC:
Axial SCX10 Axial Wraith Axial EXO Axial Yeti Vaterra Twin Hammers Carson Climb Warrior sowie die meisten Scalechassies die für den Aufbau eines Scalers verwendet werden

Für 2015 werden die Klassen wie folgt eingeteilt:

  • 1.9 Class
    Fahrzeuge im Maßstab 1:10 bis 1:12 mit 1.9 Zoll Bereifung mit max. 120mm Durchmesser Scalekarosserie oder Rohrrahmen mit Panels max. 260mm Fahrzeugbreite max. 320mm Radstand Empfohlen wird ein schnellerer Motor sowie Stabilisatoren und tiefer Schwerpunkt
  • 2.2 Class
    Fahrzeug im Maßstab 1:8 bis 1:10 mit 2.2 Zoll Bereifung und max. 145mm Durchmesser Scalekarosserie oder Rohrrahmen mit Panels max. 320mm Fahrzeugbreite max. 380mm Radstand

Ablauf Allgemein

Freies Training
Die Strecke steht bis 20min vor dem Start für ein freies Training zur Verfügung, danach darf nicht mehr Trainiert werden. Vorlauf- Qualifikation 1.9 und 2.2 nach Startnummer Im Vorlauf hat jeder in 2 Läufen die Chance seine persönlich Bestzeit innerhalb von je 4 Runden aufzustellen, diese wird später für die Startreihenfolge der Hauptläufe herangezogen.

Hauptlauf
Der Hauptlauf wird in jeder Klasse in 2 Läufen zu je 8min abgehalten. Die Top 4 von jedem Lauf erhalten Punkte wie folgt: 1. -10P 2. – 6P 3. – 4P 4.- 2P

Finale A
Die 4 Punktstärksten der Hauptläufe fahren im A Finale um den Sieg

Finale B
Die restlichen ab Platz 5 des Hauptlaufs fahren im kleinen Finale um den B Sieger und um Rang 5 in der Tages und Klassenwertung.

Superfinale
Im Superfinale fahren die Top 3 der Klassen 1.9 und 2.2 zusammen in einem 8min Lauf um den Titel „king of the track ***Wer mit 2 verschiedene Fahrzeuge in beiden Klassen startet, darf im Superfinale mit dem Fahrzeug seiner Wahl teilnehmen!!***

Jahreswertung
Für die Jahreswertung werden Punkte wie folgt vergeben:

  • Punkte A Finale:
    – 100P 2. – 80P 3. – 60P 4. – 40P
  • Punkte B Finale:
    – 20P 2. – 15P 3. – 10P jede weitere Platzierung je 1 Punkt weniger

Zusätzlich bekommt der Sieger des Superfinales 50 extra Punkte auf sein Konto!


Infos & Anmeldung

Trialpsycho RC (L. Klapfer)

Trialpsycho RC (L. Klapfer)

🔱scaling is a lifestyle🔱 TeamStonerockersAustria 🌟 🌟 Axial Teamdriver Europe 🌟 🌟 CBE Rc Fab Teamdriver 🌟 🔹 rc_driver & builder 🔹 Team Stonerockers Austria

More Posts - Website

Follow Me:
FacebookInstagram

Anzeige
CARS & Details
Trialpsycho RC (L. Klapfer)

Autor: Trialpsycho RC (L. Klapfer)

🔱scaling is a lifestyle🔱 TeamStonerockersAustria 🌟 🌟 Axial Teamdriver Europe 🌟 🌟 CBE Rc Fab Teamdriver 🌟 🔹 rc_driver & builder 🔹 Team Stonerockers Austria

3 Kommentare

  1. Wenn das mal nicht Spaß macht, was dann? Sehr coole Idee. Mit einem SCX10 möchte ich da nicht unbedingt mitfahren, aber EXO, YETI, WRAITH und TWIN HAMMERS passen da schon ganz gut.

    Antworten
  2. Pingback: Die Austrian Scale Team Series (ASTS) feiert heuer 5 jähriges Bestehen – gerys RC Modellbau Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.