Artikelformat

Thunder Tiger JACKAL RC Trophy Truck

JACKAL - Throphy Truck by Thunder Tiger - RTR - Waterproof
Anzeige
Onlineshop Hobby24 | Drohnen, E-Bikes, Scooter und mehr

Von Thunder Tiger Europe hatte ich die vergangenen Tage ein nettes Packerl erhalten und zwar den neuen Trophy Truck „JACKAL“ von Thunder Tiger. Laut Hersteller wird er als „Desert Buggy“ bezeichnet, keine Ahnung warum, ist aber so. In meinen Augen ist das ganz klar ein Trophy Truck, denn die gesperrte Starr- bzw. Pendelachse und die Art der Aufhängung sprechen ein klares Wort. Laut Hersteller sind die elektronischen Komponenten alle in „RC WATERPROOF“ verbaut und der 3600KV Brushless Motor sollte für ausreichenden Vortrieb sorgen 🙂 Lasst uns den JACKAL nun auspacken!

Unboxing Video – JACKAL 1:10 Brushless 4WD DESERT BUGGY

JACKAL – Throphy Truck by Thunder Tiger – Unboxing – Waterproof (Deutsch)

YouTube Button - Kanal abonnieren

Bericht zum JACKAL Unboxing

JACKAL 1:10 Brushless 4WD DESERT BUGGY 'RC WaterProof' - Artikelnummer: 6544-F111Neben dem Video möchte ich euch noch mit ein paar Hintergrundinfos versorgen, von der Verpackung bis hin zu den technischen Daten und Abmessungen des JACKAL – Trophy Truck. Eines Vorab, den JACKAL gibt es in 2 Versionen, welche sich aber nur vom Lieferumfang her unterscheiden. Ein Vorteil des JACKAL ist auch, das dieser „RC Waterproof“ also wasserdicht ist!

Die erste Variante mit der Artikelnr. #6544-F111 ist JACKAL 1:10 Brushless 4WD DESERT BUGGY 'RC WaterProof' LIMITED EDITION mit AE WolfPack LiPo 030751diejenige die ich euch hier vorstelle, alternativ gibt es auch noch eine Limited Edition“ mit der Artikelnr. #6544-F111A, welche zusätzlich als Bonus einen 3300 mA/h LiPo-Akku beinhaltet.

PREIS

Der „reguläre“ JACKAL kostet € 279,- und die „Limited Edition“ inkl. LiPo kostet € 299,- beim Hersteller oder im Handel. Am besten Ihr fragt bei eurem Händler vor Ort nach dem JACKAL!

Verpackung des JACKAL

JACKAL – Artikelnummer: 6544-F111

JACKAL_Logo_PNGTechnische Daten
• Maßstab: 1:10
• Länge: ca. 489mm
• Breite: ca. 295mm
• Höhe: ca. 190mm
• Radstand: ca. 326mm
• Motor: Brushless 3600KV
• Gesamt-Untersetzung: 15,4 : 1
• Haupt-Zahnrad/Ritzel: 55/15

Lieferumfang:
• Vormontiertes RTR DESERT-BUGGY-Modell gemäß Beschreibung
• 2,4GHz Fernsteuerungs-Sender in modernst ergonomischem Pistolen-Griff-Design
• Modell-spezifisches Modellbau-Werkzeug & Zubehör-Set

Damit du den JACKAL in Betrieb nehmen kannst, benötigst du noch folgende Komponenten:
• 2S LiPo Hardcase Akku mit „T-Plug Deans Style“ Stecker-System
• Passendes Ladegerät für Fahr-Akku
• 4x AA Mignon Batterien oder Akkus zur Sender-Strom-Versorgung

Mein neues Lieblingsauto „JACKAL“ im Detail

Als ich den JACKAL zum ersten mal gesehen haben, war ich schon extrem davon angetan und er löste den „WILLHABEN“ Reflex in mir aus,  wie schon lange kein Fahrzeug zuvor. Mir gefällt das Design und das Trophy Truck ähnliche Fahrwerk mit einer Einzelrad Aufhängung vorne und mit einer gesperrten Pendel- Starrachse hinten.

Damit habe ich auch gleichzeitig mein Fahrzeug für die U4RC Rennserie 2016 gefunden!

Jetzt schauen wir dem JACKAL unter die Haube

Das moderne Hochleistungs-Brushless-System mit einem 3600KV Brushless Motor in Kombination mit dem Allrad Antrieb und der gesperrten Starrachse hinten sorgen für brachialen Vortrieb, egal auf welchen Untergrund. Der Antriebsstrang ist mit einer SLIPPER Kupplung als Überlastschutz versehen, die Kräfte werden mittels Kardanwellen auf die Hinter- und Vorderachse übertragen. Sämtliche elektronischen Komponenten wie Servo, Fahrtenregler & Motor sind Waterproof und er Empfänger ist in einer wasserdichten Empfängerbox am Chassis Boden verbaut.

Fazit

Mich hat der JACKAL voll und ganz begeistert, in den nächsten Tagen geht es raus auf die Strecke auf verschiedene Terrains und einen Speedrun wird es auch geben. Wie üblich lasse ich euch natürlich daran teilhaben! DANKE fürs Lesen, wenn Ihr Fragen zum JACKAL habt dann nutzt einfach die Kommentarfunktion von meinem Blog!

Kontakt / Bezugsquelle: Thunder Tiger Europe GmbH

mastergery

Gerhard Heinrich - Ich liebe alles was Räder und eine Fernsteuerung hat! Meine Leidenschaft gehört aber den RC Scale-Crawlern, darum betreibe ich auch die Plattform www.rccrawler.at und gestalte gemeinsam mit dem TeamStonerockersAustria, die Szene mit Events wie die "ASTS - Austrian Scale Team Series"oder den Recon G6 Lauf in Österreich. Seit geraumer Zeit bin ich auch stolzer Teamfahrer von CrazyCrawler, Crawlerkeller und rcMart.com. ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈ Follow me on: 🎥 YouTube 📷 Instagram ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookPinterestGoogle PlusInstagramFlickrYouTube

Anzeige
Das

Autor: mastergery

Gerhard Heinrich - Ich liebe alles was Räder und eine Fernsteuerung hat! Meine Leidenschaft gehört aber den RC Scale-Crawlern, darum betreibe ich auch die Plattform www.rccrawler.at und gestalte gemeinsam mit dem TeamStonerockersAustria, die Szene mit Events wie die "ASTS - Austrian Scale Team Series"oder den Recon G6 Lauf in Österreich. Seit geraumer Zeit bin ich auch stolzer Teamfahrer von CrazyCrawler, Crawlerkeller und rcMart.com. ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈ Follow me on: 🎥 YouTube 📷 Instagram ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈

7 Kommentare

  1. Hy Gerhard,
    bin Neueinsteiger und überlege welches mein erstes Fahrzeug sein soll.
    Entweder der Absima Sand Buggy „ASB1BL“ oder der Thunder Tiger JACKAL RC Trophy Truck. Mein Schwiegervater hat sehr viel Erfahrung und ist quasi meine Einstiegshilfe ( er ist 15 Jahre lang mit Verbrennungsmotoren gefahren).
    Kannst du mir als Experte eine Empfehlung geben?
    LG
    Armin

    Antworten
    • Servus Armin,

      Beide Fahrzeuge sind Top, du musst dich nur entscheiden ob du eine Fahrzeug zum Bashen wills, dann ist der Absima die bessere Wahl, oder ob du mehr Offroad fahren wills? Denn da fühlt sich der JACKAL zu hause.

      Falsch machen kannst du mit beiden nichts!

      lg
      Gery

      Antworten
      • Hy Gerhard,

        wollte dir nach längerem testen nun einFeedback geben. Habe mich (im Februar) für den Absima Sand Buggy entschieden. War die richtige Wahl bin damit sehr sehr zufrieden. Hält was er verspricht und er ist wahrlich ein Basher. Überlebt fast alles und überrascht mich immer wieder.

        LG

        Armin

        Antworten
  2. Hallo,

    Wieder mal toller Bericht von Dir !

    Habe nur eine „bescheidene“ Frage – was bedeutet diese U4RC Abkürzung eigentlich?
    Offenbar ist das irgendwie eine eigene „Rennserie“ oder so ?!
    Ist damit ein bestimmtes Reglement oder Bauart des Fahrzeuges gemeint ?!

    Mfg Michael !

    Antworten
  3. Hallo,
    danke für die rasche Antwort, habe mir den Beitrag durchgelesen – jetzt weiß ich Bescheid 🙂

    U4RC klingt für mich ja sehr gut , schaut interessanter aus als reine Buggy/Truggy – Rennen aus, zumal ich zum trainieren immer auf eine Buggybahn ( die es zwar in der Nähe gibt) angewiesen bin. Da ich eher der „Basher“ bin, wäre das Ganze eine interessante Sache für mich 🙂

    Hmm, da habe ich den Yeti im Herbst wohl vorschnell verkauft 🙂

    Gruß aus der Steiermark,
    Michael

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.