Artikelformat

Gmade Komodo 4WD Kit – Baubericht Teil 4/4

Gmade-Komodo-4WD-Kit-Baubericht-Teil-4
Anzeige
XciteRC | Technik + Qualität + Design

Heute sind wir beim 4 und letzten Teil meines Bauberichtes zum Gmade Komodo angekommen. Im vierten Teil habe ich die Crawlster 4S Tuning Lenkung montiert, ebenso wurde die Elektronik verbaut und die Karosserie mit Mibenco Flüssiggummi lackiert. Mehr dazu im Video bzw. Baubericht… 

Videobaubericht Gmade Komodo Teil 4/4

Gmade Komodo 4WD Kit – Baubericht Teil 4/4 (Deutsch / HD)

YouTube Button - Kanal abonnieren

Gmade Komodo – Baubericht / Bilderserie

Hier habe ich die wichtigsten Etappen ausführlich mit mit Bildern und Infos zur den Teilen beschrieben.

Lenkung

Bevor die Crawlster 4S Lenkung verbaut wurde, habe ich noch die Dämpfer getauscht. Die RTR Dämpfer haben mich nicht überzeugt,Stattdessen habe ich LRP Aluminium Dämpfer (Artikel Nr.: 124514) verbaut. Die Vorteile der Dämpfer: Super Qualität, Fixfertig montiert und mit ÖL befüllt, und das ganze für € 26,99 für 2 Stück beim Lindinger bestellt. Der Preis ist echt top für diese Qualität (Maße: 100mm komplett ausgefedert und 60mm komplett eingefedert).

Die Dämpfer waren schnell getauscht, dann gingt es an die Lenkung. Ich habe mich für die crawlster®4S LenkSystem für das Gmade GS01 Chassis entschieden. Einerseits habe ich das 4S Lenksystem auch schon bei meinem Sawback verbaut und dort hat mich die Lenkung schon damals überzeugt. Das Crawlster 4S sorgt für die perfekte Lenk-Geometrie (positiver Ackermann-Effekt) sowohl in Verbindung mit Standard Knuckles (Kunststoff) als auch mit Tuning Knuckles (Aluminium). Auf jeden Fall sind CVD’s empfehlenswert. Ich kann euch das 4S Lenksystem wärmstens empfehlen, mit € 48,- seid Ihr dabei, Ihr werdet es nicht bereuen.

Elektronik

Ich habe mich ja damals experimentiel auf eine Sensored Brushless Combo von Absima eingeschossen, diese habe ich am ersten Wettbewerbstag kräftig berreut. Einerseits hat die Absima Combo nur eine Hillbrake bis 50%, also keine! Andererseits hat sie nach dem ersten Lauf den Geist aufgegeben. Besser gesagt Sie ist in Rauch aufgegangen.

Mit dem Absima Combat Servo „ACS1622SG“ bin ich hingegen extrem zufrieden, vielleicht lag beim Regler einfach nur ein technischer Defekt vor, ich möchte das auf keinen Fall Absima ankreiden, im Gegenteil. Auch das Hobbywing BEC verrichtet optimal seinen Dienst und liefert genügend Saft an den Servo und an die Servowinde.

Nach dem Defekt habe ich mich für eine Tekin FX-R Combo mit einem 40 Turn handgewickelten Brushed Motor entschieden. Nach einigen Ausfahrten kann ich euch nur sagen das ich grenzenlos begeistert bin. Möchte mich an dieser Stelle auch bei meinem „Teamchef“ von CrazyCrawler bedanken, das er mich immer fürsorglich und rasch mit hochwertigen Scale-Crawler Parts versorgt 🙂

Lackierung mit Mibenco Flüssiggummi

Die Lackierung mit Mibenco Flüssiggummi war eine große Herausforderung für mich. Als erstes habe ich die Karosserie von innen gereinigt, das Lexan muss quitschen wenn man mit dem Finger drüber fährt. Anschliessend habe ich die Maskierfolien für die Windschutzscheiben und Lichter abgezogen und von innen verklebt.

Im nächsten Schritt habe ich die Karrosserie von innen silber mit einem Lexanspray von H-Speed lackiert, damit habe ich bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht. Die silberne Lackierung dient als Showeffekt. Wenn später die Gummischicht abgekratzt ist soll die silberne durchscheinen und praktisch das blanke Blech simulieren 🙂

Zum Schluss habe ich mir aus den Überbleibseln des Maskierfilmbogens ein Positiv der Maske gemacht, in dem ich diese komplett mit Tamiya Abklebeband verklebt und dann die positive Form rausgeschnitten habe. Anschliessend habe ich den Schutzfilm der Lexankarosserie entfernt und in mehreren Schichten mit dem matt roten Mibenco Flüssiggummi Spray lackiert. Die einzelnen Schichten habe ich mit einem normalen Hausföhn getrocknet, damit es schneller geht. Als die rote Lackierung fertig war habe ich sie 24 Stunden austrocknen lassen um diese dann für die matt schwarze Teillackierung abkleben zu können. Wie das ganze aussieht seht im nächsten Abschnitt des Beitrags.

WICHTIG: Besorgt euch einen eigenen Föhn, nicht den Föhn der Lebensgefährtin verwenden, denn der Föhn schaut danach aus wie die Sau 🙂 und Ihr könnt euch vorstellen das euer Weiblein darüber sicher nicht glücklich ist.

Endzustand Gmade Komodo

So sieht das gute Stück jetzt aus, erst die Decals und die Details machen daraus einen richtig schönen Scaler. Das Ford Raptor Kühlergrill und die Blende für die Heckklappe machen das besondere am Fahrzeug aus. Hier möchte ich mich bei Pepe von RC-Crawler.it bedanken, er hat diese Teile extra für mich angefertig. Mittlerweile könnt Ihr diese bei ihm kaufen…

Die original Stoßstange habe ich gestutzt was den riesigen Kuhfänger betraf, der hat mir in keinster Weise gefallen, auch die Dachbox habe ich nicht montiert, da ich ja eine große Ladefläche habe. Auf das Dach kam ein Aufkleber von meinem Hauptsponsor & Teamchef „Crazy Crawler“ und eine Rigid Industries 4in LED Light Bar von Vanquish, welche nirgends lagernd war aus bei meinem Freund von Wemu.ch – Danke nochmals für die rasche Abwicklung.

Ins innere des Gmade Komodo’s kam ein Interieur von Killerbody, welches auch schon bei meinem Vaterra Ascender zum Einsatz kam. Kosten nicht viel und ist fix fertig lackiert und beklebt. Ausserdem ist es leicht anpassbar und fällt vom Gewicht her kaum auf 🙂

Was noch fehlt sind die Lichter, die muss ich noch verbauen und anschliessen!

Ich hoffe euch hat mein Baubericht gefallen, wenn Ihr in der Zukunft mehr davon sehen wollt, dann schreibt mir eure Wünsche ins Kommentar. DANKE

mastergery

Gerhard Heinrich - Ich liebe alles was Räder und eine Fernsteuerung hat! Meine Leidenschaft gehört aber den RC Scale-Crawlern, darum betreibe ich auch die Plattform www.rccrawler.at und gestalte gemeinsam mit dem TeamStonerockersAustria, die Szene mit Events wie die "ASTS - Austrian Scale Team Series"oder den Recon G6 Lauf in Österreich. Seit geraumer Zeit bin ich auch stolzer Teamfahrer von CrazyCrawler, Crawlerkeller und rcMart.com. ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈ Follow me on: 🎥 YouTube 📷 Instagram ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookPinterestGoogle PlusInstagramFlickrYouTube

Anzeige
MHM Modellbau

Autor: mastergery

Gerhard Heinrich - Ich liebe alles was Räder und eine Fernsteuerung hat! Meine Leidenschaft gehört aber den RC Scale-Crawlern, darum betreibe ich auch die Plattform www.rccrawler.at und gestalte gemeinsam mit dem TeamStonerockersAustria, die Szene mit Events wie die "ASTS - Austrian Scale Team Series"oder den Recon G6 Lauf in Österreich. Seit geraumer Zeit bin ich auch stolzer Teamfahrer von CrazyCrawler, Crawlerkeller und rcMart.com. ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈ Follow me on: 🎥 YouTube 📷 Instagram ┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈┈

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.