Artikelformat

Resi’s Unboxing & Baubericht zum Tamiya Neo Fighter Buggy DT-03

resi-baut-den-Tamiya-NeoFighter-DT03
Anzeige
XciteRC | Technik + Qualität + Design

Der Tamiya Neo Fighter DT03 Buggy ist nicht zu teuer und perfekt für einen Anfänger gedacht, so konnte ich nichts verlieren außer meinen Stolz. Gekauft habe ich ihn mir für € 69,99 beim Modellbau LindingerDort bekommt man natürlich auch allerlei Zubehör für den Buggy.  Da ich wirklich ein kompletter Anfänger bin hoffe ich somit auch alle anderen Anfänger oder auch Frauen dafür zu begeistern.

Unboxing & Bauvideo – Neo Fighter Buggy DT-03

Tamiya Neo Fighter DT03 2WD Buggy – Unboxing & Bauvideo von Resi

YouTube Button - Kanal abonnieren

Aber zurück zum  Tamiya Neo Fighter Buggy DT-03 Buggy. Anfänglich war ich etwas verwirrt aber um so weiter ich baute kam Licht ins dunkle, schnell war das Chassis zusammengebaut.


Auf einiges ist aber zu achten, wie zum Beispiel:

  • Den Servo auf eine Neutrale Stellung zu stellen.
  • Das Getriebe gut fetten, da ist es gut sich noch ein Tube Fett zuzukaufen. (Hingegen ist genügend Dämpferöl vorhanden)
  • Die Anleitung ist genau zu lesen, da man sonst schnell mal übersieht das man das Lenkgestänge abmessen muss.
  • Und was wirklich WICHTIG ist….. mit Reifenkleber ist nicht zu Scherzen der verteilt sich über die Komplette Arbeitsfläche.

Mankos habe ich an dem Buggy nicht gefunden. Er ist robust einfach aufzubauen, für ungeduldige Menschen wie mich schnell aufzubauen und es ist wirklich genug Platz für Akku, Kabel u.s.w.

Benötigtes Zubehör für den Aufbau

  • TAMIYA-NEOFIGHTER-BUGGY-DT-03_img-5Fernsteuerung min. 2Kanal (inkl. Empfänger)
    Ich habe mich zum Einstieg für eine Carson Reflex Wheel Pro Lcd um € 29,99 entschieden.
  • Akku und Ladegerät
  • Lenkservo
  • Reifenkleber bzw. Sekundenkleber
  • PS-Farben (Lexanfarben)
  • Werkzeug wie Cuttermesser, Zange, und Schraubendreher

Details zum Aufbau des  Tamiya Neo Fighter Buggy DT-03 Buggys

TAMIYA-NEOFIGHTER-BUGGY-DT-03_img-11Der Grundrahmen war schnell aufgebaut da er nur aus zwei Teilen besteht.  Weiter ging es mit dem Aufbau der vorderen Achse und dem Einbau des Servo. Schon die Ersten Schritte in der Bauanleitung waren gut zu erkennen und einfach umzusetzen. Was ich sehr verwirrend fand, war die Beschriftung der Schrauben. Da sie in den jeweiligen Päckchen Durcheinander waren und ich daher nicht erkennen konnte was für ein schrauben welcher sein sollte. Nacht etwas Rätselraten sah ich das neben jedem Bauschritt stand wie viele man von welchen Schrauben man braucht. Was mir persönlich unverständlich ist warum man für einen Bauschritt ca. drei Teilebäume anschneiden muss.

TAMIYA-NEOFIGHTER-BUGGY-DT-03_img-10Weiter ging es dann mit der Vorderachse. Was ich wirklich toll finde das schon nach ein paar Teilen der Bausatz schon immer voller aussah.

TAMIYA-NEOFIGHTER-BUGGY-DT-03_img-12Einen kurzen Moment der Verzweiflung machte sich bei mir breit, als ich zum Getriebe kam. Ich habe noch nie ein Getriebe gebaut und darum sah es im Ersten Moment eher Furchteinflößend aus, aber nach ein paar Minuten des Einlesens war es gar nicht so schwer zusammenzubauen. Nachdem das Getriebe eingebaut war kam noch die hintere Achse dran.

TAMIYA-NEOFIGHTER-BUGGY-DT-03_img-8Die Elektronik des Fahrzeuges ist eher einfach aufgebaut. Wenn es auf Anhieb nicht funktioniert darf man nur nicht aufgeben, einfach so lange nachlesen und herum stecken bis es funktioniert so viele Möglichkeiten gibt es gar nicht wie man was stecken kann. Es ist auch wirklich toll  dann die Ersten zwei Meter damit zu fahren. Was ich jetzt gesehen habe hat er einen wirklich guten Einschlag und ist sehr wendig aber das wird sich erst so richtig herausstellen wenn ich mit ihm im Freien war.

Das einzige was ich befürchte ist das er aufgrund der zu weichen Dämpfer mit dem “Hintern“ am Boden steift aber das wird sich herausstellen.

Im Großen und Ganzen hat es Spaß gemacht ihn zusammenzubauen, ich kam gar nicht mehr davon weg.Ich kann den Tamiya Neo Fighter Buggy DT-03 Buggy mit gutem Gewissen an jedem Weiterempfehlen, besonders an alle Anfänger die sich hoffentlich für meinen Beitrag interessieren.

MFG eure Resi!

PS: Jetzt hätte ich fast auf die Technischen Daten & Fakten vergessen 🙂

9709589_TAMIYA-NEO-FIGHTER-BUGGY-DT-03-1-10-KITDer Tamiya Neon Fighter DT-03 im Maßstab 1:10 ist ein 2WD Buggy, das bedeutet das nur die hinteren Reifen einen Antrieb haben. Der gute Lenkeinschlag macht den Buggy zu einem wendigen Parkplatz Flitzer.

Das fast röhrenförmiges DT-03 Chassis ist schnell zusammen gebaut und beinhaltet gut geschützt Elektronik und Mechanik. Einzelradaufhängung, Differenzial, Öldruckstoßdämpfer und die flexible Polykarbonat-Karosserie sind auch mit an Bord. Ein Highlight ist sicher der elektronische Fahrregler, welcher sowohl für Bürsten- als auch Brushless-Motoren geeignet ist.

Technische Details:

  • schlagfestes Wannen-Rahmenchassis DT-03
  • Rammschutz vorne
  • Doppelte Querlenker
  • Einzelradaufhängung vorne und hinten
  • Öldruckstoßdämpfer
  • 2WD Heckantrieb
  • Differenzialgetriebe
  • Polykarbonat-Karosserie (Lexan)
  • Elektromotor Typ 540 Torque Tuned
  • elektronischer Fahrregler TBLE-02S für Bürsten und Brushless-Motoren
  • Pin Spike Reifen hinten
  • Rillenreifen vorne

Bezugsquelle: Modellbau Lindinger

Resi Liachti

Resi Liachti

Hallo ich heiße Resi!Ich bin 18 Jahre alt und bin aus Oberösterreich. Erst seit kurzem interessiere ich mich für den Modellbau und möchte auch noch mehr Menschen dafür begeistern. Es ist ein tolles Hobby, was meiner Meinung nach Menschen zusammenführt.

More Posts

Follow Me:
Facebook

Anzeige
Onlineshop Hobby24 | Drohnen, E-Bikes, Scooter und mehr
Resi Liachti

Autor: Resi Liachti

Hallo ich heiße Resi!Ich bin 18 Jahre alt und bin aus Oberösterreich. Erst seit kurzem interessiere ich mich für den Modellbau und möchte auch noch mehr Menschen dafür begeistern. Es ist ein tolles Hobby, was meiner Meinung nach Menschen zusammenführt.

1 Kommentar

  1. Pingback: Tamiya Neo Fighter Buggy DT-03 - Lackierung & Testfahrt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.