Artikelformat

Teknotoys Active Bricks RC Modelle – Erfahrungsbericht

Anzeige
Das

Die Firma Teknotoys bietet „alternativ Lego“ an, und ist in unseren Breitengraden noch nicht besonders etabliert. Ein Unterschied zum klassischen Technik Lego ist, dass ca. das halbe Produktportfolio wird mit Fernsteuerung ausgeliefert. Die Bausteine selbst sehen dem Technik Lego zum Verwechseln ähnlich. Importeur für den deutschen Markt ist die Firma XciteRC.
Großzügiger Weise hat uns myHobby24.de gleich 4 Fahrzeuge zur Verfügung gestellt, die wir ausgiebig testen konnten.

#85000021 Teknotoys Active Bricks RC Flugabwehrpanzer #85000021 Teknotoys Active Bricks RC Flugabwehrpanzer. € 40,00 #85000023 Teknotoys Active Bricks RC Militär Off-Road Fahrzeug #85000023 Teknotoys Active Bricks RC Militär Off-Road Fahrzeug. € 40,00
#85000012 Teknotoys Active Bricks RC 2in1 Pickuü Truck & Roadster gelb. VP: € 49,- #85000012 Teknotoys Active Bricks RC 2in1 Pickuü Truck & Roadster gelb. € 49,99 #85000011 Teknotoys Active Bricks RC 2in1 SUV & Roadster rot #85000011 Teknotoys Active Bricks RC 2in1 SUV & Roadster rot. € 49,99

Das sind die Bezeichnungen des Distributors XciteRC. Eine Bezeichnung von Teknotoys findet man an der Verpackung keine.

Lieferumfang der Teknotoys Active Bricks Modelle

Alle Fahrzeuge kommen in einer schön bedruckten Schachtel auf der es schon jede Menge Information gibt. (Nach dem Öffnen stellt sich raus, dass man diese Informationen auch braucht, denn innen liegt nur noch die Lego-ähnliche „Bilderbuch Anleitung“ bei. Schriftliche Hinweise sind Mangelware. Das ist aber durchaus positiv zu verstehen – Wer von uns hat sich nicht schon mal lieber an der Verpackung orientiert und die Bedienungsanleitung ohnehin links liegen lassen?

Der Innenteil der Schachtel ist dann schon etwas nüchterner. Ein unbedruckter Karton lässt erkennen, dass man kein Lego in Händen hält. Die Bausteine sind schön in mehrere Säckchen verpackt und auch die Bauanleitung ist in perfekter Qualität gedruckt. Ein Säckchen enthält die RC Ausstattung.

Auch wenn es bei genauerem Hinsehen auch schon am Karton sichtbar gewesen wäre, bemerkt man jetzt den nicht unwesentlichen Unterschied zwischen den beiden Militär Fahrzeugen und den beiden 2in1 Bausätzen.

Zu den Militärfahrzeugen gehört jeweils ein kleiner 2,4GHz Sender, ein 2 zelliger Litium Ionen Akku ein Ladegerät (USB Kabel), 2 Fahrmotore und Kontrolleinheit. Das Einzige was noch benötigt wird, ist eine USB Steckdose zum Laden des 1450mA LiIon Akku und 3 AAA Zellen.

Die beiden 2in1 Fahrzeuge sind noch mit 40 bzw 27MHz Anlagen und NiMh Akkus ausgestattet. Der größe Unterschied ist aber, dass das Chassis samt Räder schon eine fertige Einheit sind auf die nur noch eine „Legokarrosserie“ aufgebaut wird. Alles in Allem bekommt man Lust die Säckchen auf zu reißen und los zu legen!

Bau der vier Teknotoys Active Bricks Modelle

Schon beim Durchblättern der Bauanleitung hat man das Gefühl, dass alles klar sein durfte. Und dieser Eindruck bestätigt sich auch in der Praxis. Die Bausteine sehen Lego zum verwechseln ähnlich. Aber Vorsicht – vermischen sollte man Teknotoy mit Lego nicht unbedingt. Teknotoystangen sind z.B. etwas dünner als Legostangen. Beim Zusammenbau merkt man da keine Qualitätsunterschiede, wobei meine Technik Lego Erfahrung schon eine Weile her ist.

Schon nach den ersten Bauschritten hat man fast alle Säckchen geöffnet. Nach welcher Logik verpackt wurde, lässt sich besonders bei den Militärfahrzeugen nicht erkennen. Die älteren 2in1 Modelle sind besser sortiert. Sonderteile sind aber immer jeweils gemeinsam verpackt. Bei rund 500Stk – Baukästen findet man den gesuchten Teil trotzdem sehr schnell. Auf die Bauanleitung ist Verlass sogar die Farben stimmen immer einwandfrei, und bei keinem der 4 Fahrzeuge fehlt etwas.

Schriftliche Hinweise – z.B. zur RC Anlage sind eher rar, wie schon angemerkt nur auf dem Karton zu finden. Dabei muss man sagen, dass Informationen wie das Ladegerät leuchtet, wenn der Akku leer bzw. voll ist, sehr bald auch ohne schriftlichen Hinweis klar werden. Übrigens bedeutet „rot leuchten“ + „grün blinken“ = „laden“ und „rot leuchten“ = „voll“ bzw. „kein Akku angesteckt“. Ansonsten ist der Bau genau so wie ihn Legoliebhaber erwarten. Wer schon länger nicht mehr Techniklego gebaut hat wird wieder voll von der Lust gepackt!

Die Testfahrten mit dem Teknotoys Fahrzeugen

YouTube Button - Kanal abonnieren

Zum Fahren sagt ein Video mehr als tausend Worte. Alle 4 Fahrzeuge haben mehr Power als man erwarten würde. Vor allem, weil (wie der kleine Sender schon optisch vermuten lässt) weder das Gas, noch die Lenkung proportional gesteuert werden. Trimmmöglichkeiten sucht man bei den Militärfahrzeugen vergebens. Die 2in1 Cassis haben eine Trimm-Möglichkeit der Lenkung am Fahrzeug.  Das schränkt das RC Erlebnis natürlich schon sehr ein. Trotzdem macht die Sache Spaß! Verglichen mit einem Baukasten ohne RC Funktion, macht es einfach stolz, wenn das selbst zusammengebaute Ding auch fahren kann. Auch mit proportionaler Fernsteuerung, wäre das Militär TeknoToys RC Fahrzeug einem geschraubten RC Auto unterlegen, weil die Baustein Verbindungen weniger gut halten, die Lager natürlich alle nur auch Kunststoff sind. Usw. Die 2in1 Chassis, die ja schon fertig und verschraubt sind, hätten das Potential für ein haltbares RC Auto. Da würden Proportionale Sender ganz gut passen.

Woran wohl nur ein Modellbauvater denkt, der weiß das Litium Ionen Akkus – die sie die neuen 2,4Ghz Fahrzeuge enthalten, nicht entladefest sind, ist die Frage, ob die Fahrzeuge eine Sicherheitsabschaltung bei leerem Akku haben. Kinder lassen Spielzeug gerne aufgedreht. Hierüber lässt einen auch die Verpackung im Dunkeln.

Flugabwehrpanzer

Der Flugabwehrpanzer wirkt als hätte man ihm einem Original nachempfunden. Darauf finden sich jedoch keine Hinweise auf der Verpackung. Der legendäre Gepard FlaK-Panzer könnte die Inspiration gewesen sein, denn der sieht dem Modell recht ähnlich. Allerdings weist der Gepard nur 2 und nicht Geschützrohre wie das Modell auf. Der Bau geht – wie allen getesteten Modellen zügig, weil die Anleitung keine Missverständnisse zulässt. Die Radketten werden einfach über die ungefederten Räder gespannt. Die beiden Fahrmotoren steuern jeweils über 2 Kegelzahnräder je eine Seite an. Der Sender ist – wie bei allen Fahrzeugen über einen Gashebel (vor/zurück) und einen Lenkhebel (links/rechts) ausgeführt. Am Gashebel laufen beide Ketten in die selbe Richtung, beim Lenkhebel laufen sie Gegeneinander sodass sich das Fahrzeug am Stand dreht. Thats it. Der Geschützturm kann, sowie die Radarschüssel, von Hand gedreht werden. Die Neigung der Geschütze kann manuell über einen Schneckenantrieb verstellt werden.

Kleines Manko – durch die Kettenspannung, rutscht die vordere Radaufhängung immer ein wenig aus der Führung. Das schränkt aber die Funktion nicht ein und lässt sich einfach wieder zurückdrücken.

Selbst wenn man – wie ich – keinen Fabel für Waffen oder Kriegsgerät hat, kann man dem Panzer was abgewinnen.

Off-Road Fahrzeug „Hummer“

Beim Militär Offroad-Fahrzeug, wie es XciteRC nennt. (Die Schachtel spart sich die genaue Bezeichnung einfach), lässt sich das Original auch ohne militärischem Grundwissen, ganz gut erraten. Es muss sich um den extravaganten Hummer von GM handeln, auch wenn einige Details anders ausgeführt sind. Auch bei diesem Modell geht der Bau flüssig von statten, und es macht wieder Spaß aus relativ kleinen Bausteinen ein funktionstüchtiges Auto zu bauen. Im Gegensatz zum Panzer, macht dieses Fahrzeug auch ohne Kanone was her, und ist deshalb auch für pazifistische Familien geeignet.

Besonders an diesem Modell ist, dass der Fahrmotor sehr hoch gebaut ist, sodass ein kleines Getriebe die Motorleistung auf die hintere Starrachse überträgt. Interessant ist, wie man mit dem Baukastenkonzept die Lenkfunktion löst. Die Antwort ist simpel: Es kommt schlicht ein 2. Fahrmotor zum Einsatz, der mechanisch am Ende des Lenkeinschlags blockiert wird. Die Rückstellung erfolgt mittels Feder. Dem Modellbauer mag dabei das Herz weh tun – Kinder und Jugendliche, für die das Technik Spielzeug gedacht ist, begreifen damit aber sofort wie „Lenken“ gundsätzlich funktioniert. Und die Sache funktioniert!

Gut gefällt außerdem, dass sich die Türen und Motorhaube öffnen lassen. Die Sitze, das Lenkrad und die Seitenspiegel sorgen für den passenden Grad an Detail.

2in1 Pickup Truck & Roadster Gelb & Rot

Die beiden Fahrzeuge sind sehr ähnlich aufgebaut und können somit gemeinsam beschrieben werden. Wie schon angemerkt sind die einzelnen Säckchen hier jeweils besser sortiert, was das Suchen doch ein wenig verkürzt. Toll ist, dass jeweils 2 Varianten bauen kann. Beim bauen selbst, ist es ein bisschen schade, dass der ganze Technik Teil schon fertig ist, und man daher kaum noch funktionelles zu Bauen hat. Es sind keine Zahnräder enthalten. Ist ein Fahrzeug mal fertig, fährt es sich aber auch besser. Die 2in1 Autos sind ein bisschen schneller als die Militärfahrzeuge.

Fazit

Nicht nur wegen dem günstigen Preis ist Teknotoy nicht nur eine Alternative sondern auch eine Erweiterung des Lego Angebots. Dass die RC Funktion nicht proportional ist, ist schade. Das sollte noch vor 2,4GHz Technik und Li-Ionen Akku Priorität haben. Andererseits liegt bei so einem Baukasten der Fokus naturgegeben am Bauen und weniger am Spielen mit dem gebauten Gerät. Die an der Verpackung angeführte Alterempfehlung 6-16 Jahre ist ziemlich ambitioniert. Die meisten Kinder unter 8 Jahren werden eher dem Papa beim Bauen zusehen, und nur sporadisch selbst mitbauen. Unser Favorit aus dem Sortiment ist der Hummer (Militär Off-Road Fahrzeug). Das Bauerlebnis von Antrieb und Getriebe ist toll. Es sieht einem Original sehr ähnlich, und wer Kriegsspielzeug ablehnt kann die Kanone einfach weglassen.

Quality Dad (Martin Grössinger)

Quality Dad (Martin Grössinger)

Dank meines Modellbauvaters, habe bisher im RC Modellbau nur U-boote ausgelassen. (Ja auch ein Segelboot hatte ich schon in den Fingern). Angefangen mit dem 1. RC Auto kam es bald zu Modellfliegern. Während des „Hubschrauberbooms“ konnte ich auch das RC Heli 3D fliegen recht gut perfektionieren. Obwohl ich mit meinem besten Freund daniels auch ein wenig RC Autorennen gefahren bin, und auch schon bißchen ins Scalen geschnuppert habe, hat es mich persönlich momentan eher in Richtung FPV Copter verschlagen. Wegen meiner kleinen Jungs wird sich der Fokus aber bald wieder auf Autos und Boote richten.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebookYouTube

Anzeige
crawlster®4S
Quality Dad (Martin Grössinger)

Autor: Quality Dad (Martin Grössinger)

Dank meines Modellbauvaters, habe bisher im RC Modellbau nur U-boote ausgelassen. (Ja auch ein Segelboot hatte ich schon in den Fingern). Angefangen mit dem 1. RC Auto kam es bald zu Modellfliegern. Während des „Hubschrauberbooms“ konnte ich auch das RC Heli 3D fliegen recht gut perfektionieren. Obwohl ich mit meinem besten Freund daniels auch ein wenig RC Autorennen gefahren bin, und auch schon bißchen ins Scalen geschnuppert habe, hat es mich persönlich momentan eher in Richtung FPV Copter verschlagen. Wegen meiner kleinen Jungs wird sich der Fokus aber bald wieder auf Autos und Boote richten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.