Selbstsperrende Achsen für TAMIYA Trucks / LKW im Maßstab 1:14 von Carson Modellsport

Gastbeitrag – Julian Fechtner: Heute wollen wir euch den Zusammenbau der neuen Carson-Modellsport Lenkachse mit Selbstsperre zeigen. Dazu haben wir den Zusammenbau in Bildern festgehalten. Dies soll zum einen die Wertigkeit der Komponenten herausstellen und als kleiner Ratgeber fungieren, wenn die Bauanleitung mal nicht weiterhelfen sollte.

Produktvorstellung: Selbstsperrende Achsen für Tamiya Trucks

Mit dem neuen Antriebskonzept der Firma Carson-Modellsport, kann man sehr einfach TAMIYA 2- oder 3-Achs Zugmaschine zum Allrad-Alleskönner mit selbstsperrenden Achsen umbauen.

CARSON Vorderachse mit selbstsperrendem Differenzial und optionalen Durchtrieb #10032
Selbstsperrende Achsen für TAMIYA Trucks im Maßstab 1:14 von Carson-Modellsport
CARSON Hinterachse mit selbstsperrendem Differenzial und optionalen Durchtrieb #10031
Selbstsperrende Achsen für TAMIYA Trucks im Maßstab 1:14 von Carson-Modellsport
Preis: 197,99 €Preis: 158,98 €

Die Achsen sind mit einem selbstsperrenden Differenzial ausgestattet und kann sowohl mit und ohne Durchtrieb gebaut werden, es sind beide Wellen und Gehäusedeckel im Lieferumfang enthalten. Bei einem Traktionsverlust, sperrt das Differenzial selbstständig/automatisch und generiert 100% Traktion.

Ein großer Vorteil dieser Antriebsachse ist, dass KEINE Schaltservos, Bowdenzüge und Anlenkungen für die Differenzialsperren benötigt werden, dies kommt auch der Übersichtlichkeit und dem Platzangebot im Fahrgestell zugute. Die Achskomponenten sind in einem hochbelastbaren verstärkten Kunststoffachsgehäuse untergebracht und für jeden Baustelleneinsatz bestens gerüstet. Die Achsen sind offiziell lizensiert durch die Firma ZF Friedrichshafen AG.

Bauanleitung am Beispiel der CARSON Vorderachse mit selbstsperrendem Differenzial und optionalen Durchtrieb #10032

Die Montage der Komponenten ist kinderleicht, da auf bestehende Montagepunkte am Originalnamen aufgesetzt wird.

blank Diese Teile sollen zu einer angetriebenen Vorderachse mit selbstsperrendem Differential (Carson-Neuheit) zusammengebaut werden.

blank Vorbereiten der Lenkschenkel – eine Spitzzange genügt zum Aufbringen und Einrasten der E-Ringe.

blank Die Achshalbschalen nehmen jetzt den Differenzial-Käfig mit den Abtriebwellen auf. Die komplette Einheit Differential/Abtriebswellen liegen bereits vormontiert dem Bausatz bei.

blank Alle Kugellager in die sauber passenden Halterungen positionieren – fertig.

blank Ein Kugelkopf-Innensechskant-Schlüssel wird die bevorstehende Schrauberei etwas erleichtern.

blank Die Lenkschenkel werden an den Achskörper angefügt.

blank Ein passend dimensionierter Schonhammer hilft beim Einklopfen der Spannstifte.

blank Das Vorgelege mit der Antriebswelle liegt bereit.

blank Die Kugellager für die Wellen haben ins Gehäuse gefunden.

blank Das Vorgelege im zusammengebauten Zustand.

blank Vorgelege kurz vor dem Anbau an den Achskörper.

blank Gleich wird wieder geschraubt…..

blank Detailaufnahme zur Lage der Stiftschraubenvor dem Zusammenbau.

blank Es soll eine Achse ohne Durchtrieb entstehen. Die Teile für den Bau einer Durchtriebsachse liegen dem Bausatz jedoch bei!

blank Der Blinddeckel wurde angeschraubt.

blank Das Vorgelege hat seinen endgültigen Platz eingenommen.

blank Jetzt ist die Abdeckung für das Vorgelege an der Reihe.

blank Noch etwas Fett für die Zahnräder…..

blank Dann noch mal etwas Schraubarbeit und der Deckel sitzt.

blank Nun sind die Lenkschenkel an der Reihe.

blank Die erste Seite….

blank …und die zweite Seite sind angeschraubt.

blankDie spielfreie Spurstange wird die beiden Seiten verbinden.

Geschafft. Der Achskörper mit Spurstange ist komplett.

blank Nun noch die Teile für den Antrieb und den Abtrieb verbauen.

blank Die vollständige Lenkachse wartet nun auf den Einbau in ein Fahrwerk.

Unser Fazit

Der Zusammenbau der Ache ist mit Hilfe der Anleitung sehr einfach. Die Komponenten harmonisieren außerdem sehr gut zusammen.
Es gibt dank dieser neuen Produktserie auch endlich aus dem Hause Dickie-Tamiya eine vernünftige Alternative zu dem 3-Gang Schaltgetriebe aus dem Baukasten.

Für Fragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung.
Julian Fechtner – Fechtner Modellbau
www.fechtner-modellbau.de | Facebook | Instagram | YouTube

Gastbeitrag von Julian Fechtner

Julian Fechtner, dem ein oder anderen ist der Name Fechtner im Bereich des Funktionsmodellbaus ein Begriff. Julian ist der Sohn des Firmeninhabers der Firma Fechtner-Modellbau. Dadurch hat er sich Im Bereich Truck- und Funktionsmodellbau bereits einen Namen gemacht und ist über branchenspezifische Neuheiten immer gut informiert.

Eine Antwort

  1. Avatar Werner Zimmermann 20. April 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.