Werkzeugbedarf im RC-Modellbau

Jeder der gerne viele Stunden mit dem Modellbau beschäftigt ist, wird schnell feststellen, welchen Stellenwert hochwertiges Werkzeug im Alltag haben kann. Für den Anfang und für kleinere Reparaturen mögen günstige oder in die Jahre gekommene Werkzeuge ausreichen, doch wer sein Hobby wirklich liebt wird früher oder später das richtige Werkzeug kennen und lieben lernen. Worauf es bei der Auswahl ankommt, möchten wir im folgenden Artikel näher erläutern.

„Wer billig kauft, kauft zwei Mal“

Diesen Spruch hat wohl jeder einmal gehört. Doch nirgends trifft dies so zu, wie bei Werkzeugen. Die Preisspanne zwischen Discounter-Ware oder dem China-Import bis hin zur Markenware kann mitunter sehr groß sein. Der eine oder andere neigt da häufig das vermeidliche Schnäppchen zu bevorzugen, bereut den Kauf jedoch oft schon nach kurzer Zeit. Bei diesem „Billig-Werkzeug“ werden oft minderwertige Materialien verwendet, oder die Verarbeitung ist zu ungenau. So verschleißen diese Werkzeuge bedeutend schneller, oder können sogar Schäden an euren RC-Fahrzeugen erzeugen. Schlechte Schraubendreher sind beispielsweise oft nicht exakt hergestellt und können so die Schraube „rund“ drehen. Gerade bei Inbus Schrauben passiert dies nur zu oft, wenn billiges Werkzeug verwendet wurde. Diese können oft nur noch ausgebohrt werden, wenn die Schraube einmal fest sitzt und der Kopf „rund“ gedreht wurde. Doch auch bei einer Torx, Schlitz, Kreutz oder PZD Aufnahme kann dies unter Einsatz von schlechtem Werkzeug schnell passieren.

Gleiches gilt auch für andere Werkzeuge. Im Modellbau sind präzise Spitzzangen besonders wichtig, um auch an schlecht zu erreichende Stellen am Fahrzeug zu gelangen. Günstige Zangen sind oft nicht optimal eingestellt. Dies äußert sich durch etwas Spiel im Gelenk, oder eine zu fest zusammengesteckte Verbindung. Oft sind auch die beiden Arme nicht 100% genau aufeinander abgestimmt, sodass die Zange nie richtig festen Halt hat.

Die beschriebenen Aspekte sollen lediglich als kleines Beispiel fungieren. Wir sind uns sicher, dass wohl jeder bereits seine eigenen Erfahrungen mit solchem Billig-Werkzeug machen musste.

Doch worauf kommt es wirklich an?

Für den Laien ist der Unterschied zwischen einer schlechten und einer guten Verarbeitung sowie minder- und hochwertigen Materialauswahl nur schwer nachvollziehbar. Unsere Empfehlung ist es daher auf die bekannte Markenware zu vertrauen. Bei Shops wie Tooler.de findet man lediglich geprüfte Markenware zu einem fairen Preis. Hier läuft man weniger Gefahr auf Minderwertige Produkte herein zu fallen, die langfristig mehr Ärger produzieren, als dass sie Freude bereiten. Die Markenhersteller können sich schlechte Kritiken in der Regel nicht leisten und sorgen für eine durchgängig hohe Qualität. Auf diese Weise geht man als Konsument den sichersten Weg. So zahlt man anfangs zwar etwas mehr, spart sich langfristig jedoch viel Ärger, Frust und Folgekosten.

Eine Antwort

  1. Avatar Heinrich 22. April 2020

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.